Ausgangslage

Mit dem Schwerpunkt Natur Kirchhalden wird im Linthgebiet ein regionaler Treffpunkt für Umweltbildung gesetzt. Auf dem Gelände der Georg-Steiner-Stiftung wird der Bevölkerung mit Hilfe von Bienen der Zugang zur Natur im allgemeinen erleichtert und die ökologische und naturschützerische Gestaltung der Landschaft mit vielen ihrer Bestandteile gezeigt.  

Schau- und Lehrbienenstand Kirchhalden

Der Einbau eines Bienenstandes im Bereich der erneuerten Scheune dient als Ausbildungsstätte der Bevölkerung des Linthgebiets. Es handelt sich in der Schweiz um den ersten nach biologischen Richtlinien betriebenen Lehrbienenstand, der auf privater Basis erstellt wurde. Die Baute wurde 2013 fertiggestellt und im Frühjahr 2014 in Betrieb genommen.

  

Trägerschaft
Der Kurs wird durch ein erfahrenes Team ausgebildeter Imker der Region geleitet.


Das Team

Stefan Schelbert, Ottikon, Projektleiter
Birgit Steiner, Gommiswald
Erich Rüegg, Rüeterswil
Robert Fehr, Walde SG

 

Projekt
„Kleiner Imker“

Über 200 Schüler der Primarschule Kaltbrunn und 60 Schüler der Privatschule Hof Oberkirch waren an der Eröffnung eingeladen, eine einstündige Führung durch den Schau- und Lehrbienenstand zu erleben. Dies war das Dankeschön für den absolvierten Sponsorenlauf  und das Konzert zugunsten des Schau- und Lehrbienenstandes.

In diesem Zusammenhang stellten wir ein grosses Interesse fest. Es hat uns bewogen einen Kurs “Kleiner Imker“ in den folgenden Jahren anzubieten.