Kursinhalt  

Während neun Nachmittagen werden die Jugendlichen mit der Haltung von Bienen vertraut gemacht. Die Erlebnisse rund um die Haltung von Bienenvölkern stehen im Mittelpunkt.

Praxis im Bienenhaus, Unterhaltsarbeiten, Erweiterung, Pflege, Völkervermehrung, Honig, Winterfütterung, Behandlung, Besuch eines grossen Bienenstandes.  

Es sollen verschiedene Aspekte wie Trachtpflanzen, fotografieren und zeichnen im Kurs einen Platz haben. Wir sind uns bewusst, dass nach diesem Kurs die Jugendlichen noch nicht in der Lage sind, eigenständig Bienen zu halten.


Kursleitung / -kosten

Ein erfahrenes Team aus Imkern unter der Gesamtverantwortung von Stefan Schelbert, Betriebberater Bienenfreunde am See / Projektleiter, leitet den Kurs. Für die Kurskosten werden Sponsoren gesucht. Für die Teilnehmer entstehen keine Kosten. Die Eltern sind für das Bringen und Holen Ihrer Kinder besorgt. Versicherung ist Sache der Teilnehmer.   

Kursort

Schau- und Lehrbienenstand in Kaltbrunn.
Das Kurslokal wird uns von der Georg-Steiner-Stiftung gratis zur Verfügung gestellt.

Es können Programmänderungen erfolgen. Die Eltern der Teilnehmer werden rechtzeitig über das aktuelle Programm informiert.  

Mindestalter: Schülerinnen und Schüler der 10 bis 15 Jahre.
Mindestens 8 max. 16 TeilnehmerInnen